When you install WPML and add languages, you will find the flags here to change site language.

Schloss Dyck – Kulturhistorisches Kleinod am Niederrhein

Westlich von Düsseldorf gelegen, zählt das Wasserschloss Dyck kulturhistorisch zu einem der bedeutendsten Kulturdenkmäler des Rheinlands. Von einem malerischen englischen Landschaftsgarten umgeben, erstreckt sich das Wasserschloss über vier Inseln und repräsentiert eine tausendjährige deutsche Geschichte, wie ein Dokument von „Hermannus de Dicco“ belegt. Tausend Jahre, in denen Schloss Dyck erstmals als einfache Befestigungsanlage kriegerische Wirren eines mittelalterlichen Rittertums trotzen musste, ehe es im 17. Jahrhundert zu einer repräsentativen frühbarocken Residenz erblühen konnte. Noch edler – noch feiner avancierte Dyck im ausgehenden 18. Jahrhundert zur Rokoko-Residenz höchsten Ranges – mit feinsten Tapeten und erlesenen Möbel.

Seit das als „Dycker Ländchen“ bekannte Schloss 1999 in eine Stiftung umgewandelt wurde, bietet es mit  seinem einzigartigen Landschaftsgarten eine kulturhistorisch interessante Kulisse für außergewöhnliche Ausstellungen und Festivitäten.

Soeben trafen sich hier mal wieder die edelsten Oldtimer bei den „Classic Days“. Vom 6. bis zum 15. September illuminieren nächtliche Licht- und Klanginszenierungen Schloss und Park. Höhepunkt eine englischsprachige Inszenierung von Shakespeare’s „Taming of the shrew“ am 12. September.

Info-Box

Schloss Dyck
D – 41363 Jüchen
Tel.: +49-21 824-0
E-Mail: info@stiftung-schloss-dyck.de
Direktlink zu den Classic Days
Bildnachweis: © All Rights reserved by: Schloss Dyck

0
0

0 Comments

Leave a reply